Kaufabwicklung
Kaufabwicklung 4.9 out of 5 based on 9 votes.
Benutzerbewertung: / 9
SchwachPerfekt 

 

Die Abwicklung des Kaufs einer Immobilie enthält folgende Schritte:

  • Einigung mit dem Verkäufer bezüglich des Kaufs und Kaufpreises
  • Kontaktaufnahme mit einem Notar und Übermittlung der kaufrelevanten Daten
    • persönliche Daten und Anschrift des Käufers
    • persönliche Daten und Anschrift des Verkäufers
    • Daten zum Kaufobjekt (Adresse, Angaben zum Grundbuch, etc.) 
    • Kaufpreis
    • Klärung weiterer Modalitäten
      • z.B. Zeitpunkt des Eigentumsübergangs
      • Beantragung einer Auflassungsvormerkung (sollte sicherheitshalber immer beantragt werden)
      • etc.
  • Vertragsanfertigung seitens des Notars und Meldung beim zuständigen Amtsgericht
  • Eintragung der Auflassungsvormerkung im Grundbuch durch das Amtsgericht
  • Termin zur Vertragsunterzeichung des Käufers
  • Evtl. Termin zur Vertragsunterzeichnung des Verkäufers bei einem anderen Notar, falls der Verkäufer z.B. in einer anderen Stadt lebt
  • Überweisung des Kaufpreises
  • Bestätigung des Verkäufers, dass der Kaufpreis überwiesen worden ist (falls der Verkäufer dies, aus welchen Gründen auch immer, nicht bestätigt, kann dies durch eine "qualifizierte Zahlungsbestätigung" seitens der finanzierenden Bank des Käufers geschehen)
  • Eintragung des Käufers in das Grundbuch durch das Amtsgericht
  • Evtl. Anzeige bei der zuständigen Hausverwaltung, dass das Eigentum übergegangen ist


weiter

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 14. März 2014 um 22:25 Uhr
 
Banner