DAX Wochenvorschau 20.06.-27.06
DAX Wochenvorschau 20.06.-27.06 5.0 out of 5 based on 3 votes.
Benutzerbewertung: / 3
SchwachPerfekt 
Montag, 20. Juni 2011 um 19:07 Uhr

Der DAX konnte in der abgelaufenen Woche seine Verlustserie beenden. Bei 7164 Punkten beendete der DAX den Handel. Wie in den vorangegangenen Wochen bereits, standen vor allen Dingen die US- Konjunkturentwicklung sowie die Euroschuldenkrise im Fokus des Anlegerinteresses. Die überwiegend enttäuschenden US-Konjunkturdaten belasteten en DAX und sorgten für Verkaufsdruck im Wochenverlauf. Zusätzliche Belastungsfaktoren stellten enttäuschende Unternehmensergebnisse einiger Unternehmen dar, die teilweise zu Gewinnwarnungen führten. Börsianer fürchten, dass diese, wenn auch nur einzeln auftretenden Ergebniskorrekturen, auf eine sich abschwächende Dynamik der Unternehmensgewinne hindeuten würden. Erst die Hoffnung auf eine vorläufige Lösung der Euroschuldenproblematik am Freitag vermochte für positive Kursimpulse zu sorgen und verhalf den DAX zu einem positiven Wochenschluss.

Die in den Print- und Digitalmedien gemachten Äusserungen der Marktteilnehmer spiegeln die Unsicherheit über die künftige konjunkturelle Entwicklung wieder. Dabei hat sich der Trend der letzten Wochen fortgesetzt, dass die kurzfristigen Perspektiven sehr vorsichtig beurteilt wird, während die mittel-langfristigen Aussichten weiterhin positiv gesehen werden. Beispielhaft für dieses Stimmung ist die Einschätzung von Kap-Herr, einem führenden Strategen der Berenberg Bank. Wie Kapp-Herr im Anlegermagazin boerse-online ausführte, wäre kurzfristig mit weiteren Belastungsfaktoren zu rechnen, die den Markt über die Sommermonate belasten würden. Langfristig wäre aber mit deutlich höheren Kursen zu rechnen.

Charttechnisch ist nach wie vor die Marke von 7000 Punkten von besonderer Bedeutung. Fällt der Markt darunter folgte der nächste Halt bereits bei 6950 Punkten. Wird auch diese Marke durchbrochen, könnte sich eine ausgeprägtere Korrektur andeuten. Auf der Oberseite bildet die Marke von 7240 Punkten den nächsten Widerstand.  Danach bildet der Bereich von 7500- 7600 Punkten einen Widerstand.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 20. Juni 2011 um 19:35 Uhr
 
Banner