DAX Wochenvorschau 14.06-20.06.
DAX Wochenvorschau 14.06-20.06. 5.0 out of 5 based on 2 votes.
Benutzerbewertung: / 2
SchwachPerfekt 
Dienstag, 14. Juni 2011 um 18:34 Uhr

Der DAX verlor in der Vorwoche erneut und beendete den Handel bei ca. 7070 Punkten. Wie in den vorangegangen Wochen auch, belasteten die sich abschwächende US-Konjunktur und die griechische Schuldenkrise die Marktentwicklung. Entscheidende Konjunkturdaten oder Unternehmenszahlen sind in der vergangenen Woche nicht veröffentlicht worden, so dass Impulse von dieser Seite ausblieben. Die  Anleger befürchten zunehmend die Staatspleite Griechenlands mit entsprechenden Folgen für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in der Euro Zone.  Entsprechend schwach notierten die Märkte in der abgelaufenen Berichtswoche.

Die Kommentare der Marktaktueure in den Print- und Digitalmedien haben sich ebenfalls in der vergangenen Woche weiter eingetrübt. Bayern Lb Analyst Bucher sieht durch die aktuelle Nachrichtenlage kurzfristig kein Aufwärtspotential bei Aktien, wie er in einem in der Börse -Online veröffentlichten Kommentar sagte. Ebenfalls zurückhaltender äusserten sich die Strategen der Commerzbank, die ebenfalls das kurzfristige Aufwärtspotential für erschöpft halten und mit einer andauernden Seitwärtsbewegung rechnen. Allerdings bleiben die Analysten der Commerzbank langfrsitig weiter positiv und sehen deutlich höhere DAX Kurse bis zum Jahresende, wie ebenfalls in der Börse-Online zu lesen war.

Charttechnisch ist die Marke von 7000 Punkte auf der Unterseite  von grosser Bedeutung. Fällt diese Marke kann der Index eventuell noch bei 6985 Punkten Unterstützung erwarten. Ein nachhaltiger Fall unter oben genannte Marke würde eine weitergehende Konsolidierung andeuten. Als Widerstande nach oben sind die Bereiche von 7400 und 7500 Punkten zu nennen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 14. Juni 2011 um 19:22 Uhr